Spendenaktion

Katholische Zusatzversorgungskasse unterstützt unseren Wheely4JU.

Im Rahmen ihres Neujahrsempfangs der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse des Verbandes der Diözesen Deutschlands (KZVK) am 25. Januar überreichten der Vorstandsvorsitzende Dr. Ulrich Mitzlaff und die Vorsitzende der Mitarbeitervertretung Marion Mölm unserem  Geschäftsführer Georg Spitzley einen Spendenscheck über 1.400,- Euro.

 

Initiiert worden war die Spendenkampagne im Dezember 2017 in einem gemeinsamen Aufruf von Vorstand und Mitarbeitervertretung (MAV) der KZVK. Nach Abschluss der vorweihnachtlichen Sammelaktion von Mitarbeitern und Vorstand − Christian Loh, Dr. Ulrich Mitzlaff und Dr. Thomas Treptow − wird die Kollekte aus dem Neujahrsgottesdienst der KZVK ebenfalls der KJA Köln gespendet.

 

„Uns allen hier in der KZVK ist im Leben viel gegeben und so wollten wir ein Zeichen setzen: teilen und weitergeben an jene, denen weniger beschieden ist − zuvorderst benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Wir sind eine kirchliche Einrichtung im Herzen von Köln, daher ist es uns eine besondere Freude, das Engagement der KJA Köln aktiv zu unterstützen“, so Dr. Ulrich Mitzlaff.

Auch Georg Spitzley betont: „Unsere Projekte für die Kinder und Jugendlichen in Köln und Rhein-Erft können jede Hilfe brauchen − und es bedeutet uns viel, dass gerade die Mitarbeiter der KZVK auch auf diese Weise dazu beitragen.“

Die Spende unterstützt die Neuanschaffung unseres Spielebusses "Wheely4Ju" in Köln-Blumenberg. „Beinahe täglich fahren wir mit einem Bus voller Spiele an die Orte in den Kölner Norden, an denen junge Menschen sich aufhalten. Wir wollen für sie ein verlässlicher Ansprechpartner sein“, ergänzt Georg Spitzley. Der jetzige Bus ist in die Jahre gekommen. Um das Angebot weiter aufrecht erhalten zu können, ist die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs erforderlich.

Betriebliche Altersversorgung mit der KZVK

Die Kirchliche Zusatzversorgungskasse des Verbandes der Diözesen Deutschlands (KZVK) wurde am 30. August 1976 als rechtlich selbstständige kirchliche Einrichtung mit Sitz in Köln gegründet.

Die KZVK hat rund 275 Mitarbeiter und  ist Partner der beteiligten Arbeitgeber für die betriebliche Alters-, Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenversorgung im katholisch-kirchlichen und karitativen Bereich. Mit mehr als 1,3 Millionen Versicherten und Rentnern, 7.204 beteiligten Arbeitgebern und einer Kapitalanlage von über 17,5 Milliarden Euro gehört die KZVK zu den größten Pensionskassen in Deutschland.

Zurück