Junge Cyber Guides ausgebildet

20 Schülerinnen und Schüler zu Cyber Guides ausgebildet

Die OT Nonni (Köln-Ehrenfeld) hat sich seit vielen Jahren den Schwerpunkt Medienpädagogik gesetzt. Einhergehend mit der rasanten Entwicklung der neuen Medien, gestaltet sich auch das Freizeitverhalten Jugendlicher anders. So entstehen beispielsweise Konflikte nicht nur in der „realen analogen“ Welt, sondern eben auch in der, für die Jugendlichen ebenso „realen digitalen“ Welt. Daraus gestalten sich neue Thematiken, die sowohl im Schulbereich aber eben auch im OT-Alltag auftreten.

 

Da sich die Besucherinnen und Besucher mit der Schülerschaft der nahe gelegenen Förderschule für soziale und emotionale Entwicklung Lindweiler Hof überschneidet, entschieden sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OT Nonni mit der Schule ein Kooperationsprojekt anzustreben.

 

So wurden jetzt etwa 20 Schülerinnen und Schüler zu Cyber Guides ausgebildet.

Das Projekt, welches zwar im Rahmen des Unterrichts aber in den Räumen der OT Nonni durchgeführt wurde, orientierte sich bewusst an den Interessen der Teilnehmenden.

Ziel war es, den Jugendlichen eine Auseinandersetzung ihres eigenen Verhaltens im Internet, in sozialen Netzwerken oder in online Games zu ermöglichen und sie zu reflektierter Nutzung der Plattformen zu bringen. Angelegt war das Projekt als „Peer-to-peer Projekt. Die Teilnehmenden wurden zu Expertinnen und Experten ausgebildet, um im Anschluss ihren Mitschülerinnen und Mitschülern kompetent zur Verfügung zu stehen. Hier wurde vor allem die Thematik Cybermobbing in den Vordergrund gerückt. Es ging vor allem darum, den Jugendlichen zunächst die Problematik aufzuzeigen und ihre Empathiefähigkeit zu schulen, um im Anschluss daran einen Handlungsleitfaden zu entwickeln. Zudem war das Ziel, die Teilnehmenden insoweit zu schulen, das sie, wenn sie angesprochen werden adäquat handeln und reagieren können.

USB Armbänder

Die Inhalte des Projektes wurden in Quiz-Form auf USB Armbändern festgehalten. Diese können für Jugendliche, Lehrkräfte und Eltern interessant sein. Hier sind Informationen zu sozialen Netzwerken, Youtube, online Games aber auch zu Cybermobbing enthalten. Außerdem finden sich die Präsentationen der Teilnehmenden sowie hilfreiche Link-Tipps für Lehrkräfte auf den Bändern. Die USB Armbänder können in der OT Nonni angefordert unter 0221 / 54 56 59 oder ot-nonni@kja.de werden.

Zurück