Geistesblitze 2017

Gottesdienste an außergewöhnlichen Orten in Bergheim, Wesseling, Bedburg-Kaster, Erftstadt und Hürth.

"Dem Geist Raum geben"

Vom 26. Mai bis 3. Juni finden an besonderen Orten im Rhein-Erft-Kreis fünf Gottesdienste statt. Unter dem Thema „Dem Geist Raum geben“ startet die „Tournee“ im Energie-Zentrum in Bergheim.

 

„Mit den ´Geistesblitzen´ rund um Pfingsten wollen wir in diesem Jahr besonders zeigen, dass der Geist Gottes überall weht und es gut ist, ihm Raum zu geben – auch mitten im Alltag und an Orten, die wir täglich besuchen. Denn dann entsteht aus diesem Geist immer wieder etwas Neues, wir verwandeln uns, unsere Beziehungen zu den Menschen und unsere Welt“, sagt Kristell Köhler, Beauftragte für Jugendpastoral im Rhein-Erft-Kreis.

 

Eingeladen sind besonders junge Menschen, die dem Geist Gottes auch an Orten wie einem Dorfladen, im Schreibwarengeschäft oder unterwegs neuen Raum geben und das Angesicht der Welt verändern wollen. „Wir gehen auf eine ganz besondere Entdeckungsreise“, verspricht Köhler.

 

Die Vorbereitung erfolgt durch Jugendliche aus den teilnehmenden Orten, Mitarbeitern für Jugendarbeit in den Gemeinden und ju.time, der jungen Kirche im Rhein-Erft-Kreis.

 

Zu den außergewöhnlichen Gottesdiensten eingeladen sind besonders Jugendliche, junge Erwachsene und Familien mit ihren Kindern, sowie alle Interessierten.

Orte

Freitag, 26.05.2017

18:00 Uhr
OT Juze4Teens

Im Katzenbungert 14

50129 Bergheim-Oberaussem

 

Sonntag, 28.05.2017

18:00 Uhr
Bewegte Geistesblitze

Beginn: 

Luziakapelle, Oberwesselinger Str. 49 (am Rheindamm)

Ende: am Patientengarten, Dreifaltigkeitskrankenhaus

Bonner Str. 84

50389 Wesseling
 
Montag, 29.05.2017

18:00 Uhr
Schreibwarengeschäft

Inge Wassenberg

Am Rathaus 28

50181 Bedburg-Kaster

 

Mittwoch, 31.05.2017

19:00 Uhr
Dorfladen Köttingen

Peter-May-Str.43

50374 Erftstadt

Donnerstag, 01.06.2017

18:00 Uhr
Freifläche vor Bäckerei Kamps

im Hürth Park

Theresienhöhe 42 

50354 Hürth

 

Alle weiteren Informationen bei den Jugendreferentinnen und Jugendreferenten.

Zurück