Benefiz-Gala "Ding Hätz för Pänz"

Toller Abend, tolle Gäste, tolles Ergebnis. Danke!

Mit ihren Solo-Stimmen verzauberten Justus und Charlotte gleich zu Beginn die Herzen der Gäste bei der Eröffnung unserer Benefiz-Gala „Ding Hätz för Pänz“. Das eigens für diesen Abend geschriebene Lied bildete die Eröffnung eines wunderbaren Gala-Abends in der Frechener Edith-Stein-Schule. Wir hatte geladen und 100 Gäste aus TV, Kirche, Politik und Gesellschaft schritten über den roten Teppich.

 

„Unsere Mitarbeitenden leisten in den Ganztagsschulen im Rhein-Erft-Kreis eine wunderbare und verlässliche Arbeit für junge Menschen. „Dies wollen wir heute präsentieren und haben dies verbunden mit dem Benefizgedanken“, lud unser Geschäftsführer Georg Spitzley zur Unterstützung ein.

 

Prominente Paten wie Box-Olympiasieger Torsten May, der ehemalige Ministerpräsident Prof. Dr. Jürgen Rüttgers, der renommierte Sportmediziner Prof. Dr. Henry Schulz, die Frechener Bürgermeisterin Susanne Stupp und zahlreiche Abgeordnete unterstrichen mit ihrer Teilnahme die Bedeutung der Förderung junger Menschen. Sie präsentierten an diesem Abend Beispielprojekte, für die es in Zukunft dringend Spenden braucht: „Alles in Bewegung“ hieß die Aktion, für die Prof. Dr. Jürgen Rüttgers um die Integration von Flüchtlingen warb. Berufsbedingt rief Prof. Dr. Henry Schulz zur Unterstützung des Bewegungsprojektes „Kids in Motion“ auf und Torsten May lag die ausgewogene und gesunde Ernährung junger Menschen besonders am Herzen.

 

Gekonnt professionell führten die aus TV und Theater bekannte Schauspielerin und Grimme-Preisträgerin Susanne Pätzold und die 15-jährige Frechener Hauptschülerin Assia Karmi durch das Gala-Programm. Mit einer guten Mischung aus Information und kulturellen Beiträgen erhielten die Gäste einen Einblick, was junge Menschen heute brauchen und welche Unterstützung wir in Zukunft dringend benötigt. Die Lachmuskeln strapazierte nach dem Gala-Dinner die Improvisation-Gruppe „3 Kölsch ein Schuss“.

 

„Für die Basisarbeit des pädagogischen Ganztages bekommen wir vom Land NRW und den Kommunen Fördermittel. Aber was ist mit den jungen Menschen, die mehr brauchen als dieses Basisangebot? Wir wollen ihnen als verlässliche Partnerin zur Seite stehen und sie in ihrer Entwicklung individuell fördern“, beschließt Georg Spitzley das Abendprogramm und ruft zur weiteren Unterstützung auf Spendenkonto DE81 3705 0198 1931 1134 66 bei der Sparkasse KölnBonn auf.

 

Beim großen Finale enthüllte Georg Spitzley unter dem Applaus der Gäste den Scheck mit dem Spendenergebnis von 4.152,61 Euro. „Wir sind sehr dankbar und freuen uns über dieses tolle Ergebnis“, so unser Geschäftsführer.  

Zurück