An die Kochtöpfe, fertig, los!

2. KJA-Kochduell

„Vegetarische Köstlichkeiten der Saison: Frisch und Lecker zur Jahreszeit!“

 

„Es scheint ihm gut geschmeckt zu haben“, tuschelt eine Schülergruppe aus der Küche.

Ihr Blick fällt dabei genau auf den Teller von Box-Olympiasieger Torsten May. Ratzeputz hat er alles aufgegessen. Ein gutes Zeichen, sitzt der Sportler doch zusammen mit Sterne-Koch Dominic Jeske, KJA Geschäftsführer Georg Spitzley und Schulleiterin Anja Möller in der Jury des 2. KJA-Kochduells. Bei diesem Duell messen sich vier Koch-AGs aus Kölner Schulen an den Kochtöpfen. 

 

Von der Menüplanung, Kalkulation, Einkauf und dem finalen Kochen hatten die Pänz alle Hände voll zu tun, um ihr vegetarisch-saisonales Drei-Gänge-Menü schmackhaft anzurichten.

Gekocht wurde in Teams mit jeweils sechs Schülern, die mit großem Engagement die „Helden des Kochtopfes“ waren.

An die Kochtöpfe, fertig, los!

Um 10:30 Uhr fiel endlich der Startschuss. Zu Beginn war die Aufregung der jungen Schülerinnen und Schüler deutlich spürbar. Durch fachmännische Tipps von den Profi-Köchen Dominic Jeske und  David Lünger sowie den Kursleitern fiel die Nervosität schnell ab und das zuvor Gelernte konnte gut umgesetzt werden.

 

Die Ergebnisse der Kochgruppen konnten sich alle sehen und schmecken lassen. „Alle Teams überzeugten mit vegetarischen, saisonalen Köstlichkeiten, die kreativ und lecker zubereitet wurden“ betont Sterne-Koch Dominic Jeske.  Eigentlich hätte jedes Team gewinnen können. Nach langer Beratung der Jury wurde schließlich die Koch-AG der Bertha von Suttner-Realschule zum Sieger gekürt. Große Anerkennung wurde aber auch allen weiteren Teams gezollt: der Gesamtschule Mülheim, der Nelson-Mandela-Schule und der Kurt-Tucholsky-Schule.

Unser Ziel

Die Leitvorstellung unserer Koch-AGs ist: „Jungen Menschen das Kochen näher bringen und ihnen zeigen, wie man einfach, preiswert, umweltbewusst und auch saisonal gesunde und leckere Gerichte zubereiten kann. Selbstgekochtes schmeckt immer besser als Fast-Food!“

Die Schülerinnen und Schüler sollen das „Grundwissen“ einer gesunden, umweltbewussten und kreativen Küche entdecken und mit Freude und Spaß umsetzen lernen. Im Unterschied zur ungesunden Ernährung (Süßes, Fast Food, Chips, usw.) bieten regionale, saisonal und ökologisch erzeugte Angebote eine reiche Auswahl, die lecker und kreativ zubereitet werden kann.

Es geht uns bei den Pänz um zwei einfache Einsichten: gesunde Ernährung und kreatives Kochen ohne „Schnickschnack“. Mit wenig Aufwand und geringen Kosten können leckere und tolle Menüs gezaubert werden. Der Weg ist das Ziel, gemeinschaftliches Kochen macht Spaß und birgt so manche Überraschung.

Die Schüler unserer Koch – AGs waren beim Kochduell 2017 jedenfalls motivierte und gute Jungköche.

Zurück